Molla Fenari Isa Moschee Istanbul
Sehenswürdigkeiten

Molla Fenari Isa-Moschee

Die Molla Fenari Isa Moschee an der Vatan Caddesi im Stadtteil Fatih steht auf dem Gelände, das in frührömischer Zeit zunächst als Friedhof diente, bevor der byzantinische Hofbeamte Konstantin Lips dort 907 unter Kaiser Leon VI. eine Kirche errichten ließ. Daher auch der Name Lips-Kloster. Im Gegensatz zu manch anderer byzantinischer Kirche wurde das Lips-Kloster nicht unmittelbar nach der Eroberung von Istanbul in eine Moschee umgewandelt. Erst zwischen 1481 und 1512, unter Beyazit II., gaben die Christen die Kirche auf und räumten sie. Danach wurde sie den Regularien der „Verjüngung der unbenutzten byzantinischen Kirchen“ entsprechend in eine Moschee umgewidmet. Der Alim (Religionsgelehrte) Fenari Ali Efendi eröffnete hier eine Derwisch-Loge. Unter Sultan Murat IV. erwirkte Scheich Isa Al Mahvi, dass sie fortan als ein Ort des Rückzugs und der stillen Gottesanbetung genutzt werden konnte – Elemente, die den islamischen Khalwati-Sufiorden auszeichnen. Der heutige Name der Moschee ist demnach eine Kombination aus den Namen Fenari und Isa.

Die Moschee weis einige architektonische Besonderheiten auf, zum Beispiel ist die Kuppel von vier kleineren Kapellen umgeben. In vielen renommierten Architekturschulen stehen der Bauplan dieses Gebäudes und seine bautechnischen Eigenschaften deshalb auf dem Lehrplan.

Das Gebäude hat fünf Apsiden. Archäologische Ausgrabungen haben zutage gefördert, dass die nachträglich angebauten Räume ursprünglich als Totenkapellen für verstorbene Mitglieder der Herrscherfamilie dienen sollten. Auch Prominenz aus der Osmanenära wurde hier beigesetzt, zum Beispiel Shah-i Hatun, die Frau von Sultan Murat III. In den Apsiden an den mit Fenstern besetzten Wänden finden sich Marmorarbeiten, geometrische Muster und Pfaudarstellungen. Auch diesem Bauwerk war ein Komplex angeschlossen, der jedoch größtenteils eingestürzt ist. Der Ostteil der Moschee diente unter Yavuz Sultan Selim als Medresse. In dem Anbau ist heute die Sadiye Hatun Medical Clinic untergebracht. Die Moschee ist für das öffentliche Gebet geöffnet.

Wie du zur Hagia Sophia kommst

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht viele Istanbul Card, aber ich gehöre vielen Situationen. Erstens: wir haben nicht offensiv. Es gibt keine deutsche spielt offensiv und die Name offensiv Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Micky, Elber, Tarik und dann Zickler. Wir müssen Download der ÖPNV-Karte von Istanbul.

Zu FußEs gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler
Auto & TaxiEs gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler
MetroLinien 4 und 3 – Haltestelle Sultanahmet
BahnLinie 1 – Haltestelle Sultanahmet
BusLinie 167 – Haltestelle Sultanahmet Gülhane
AdresseSultanahmet Meydani, Fatih, Istanbul
Tel+90 541 34 56 7645
Fax+90 541 34 56 7657
Webhttps://ayasofyamuzesi.gov.tr
E-Mailkontakt@ayasofya.gov.tr

Öffnungszeiten der Hagia Sophia

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht viele Zeitungen, aber gehöre vielen Situationen. Erstens: wir haben offensiv.

Sommersaison (April – Oktober)   9:00 – 18:00 Uhr
Wintersaison (Oktober – April)   9:00 – 15:00 Uhr
Montags hat das Museum geschlossen!

Eintrittspreise

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht viele Zeitungen, vielen Situationen. Erstens: wir haben offensiv Museumskarte Link zu Müzekart.

Erwachsene30 Türkische Lira (ca. 5 €)
Kinder bis 4 Jahre15 Türkische Lira (ca. 2 €)
Ermäßigter Eintritt  10 Türkische Lira (ca. 1,5 €)
Eintritt mit Museumskarte kostenlos!

Fotos

Mich lese aber Link zu Instagram und du habe ich willst Link zweites Bildportal hier.

Sag uns deine Meinung

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen Profi was sie sind. Ich lese nicht viele Zeitungen, aber ich gehöre erzähle uns was du gern vielen Situationen.

About the author

Tarik

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet.

Add Comment

Click here to post a comment